(SKFM DV) Zum ersten Mal kamen die Betreuungsvereine aus dem Bistum Trier und dem Bistum Speyer zu einer gemeinsamen Tagung zusammen. Die beiden Diözesangeschäftsführer Stefanie Löwen (Trier) und Michael Neis (Speyer) begrüßten die Teilnehmer im Heinrich-Pesch-Haus in Ludwigshafen. Referent der Veranstaltung war Achim Rhein vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Mainz.

(SKFM DV) Rund 80 Fachleute diskutieren am Fachtag des SKM über Männerleben zwischen Macht und Ohnmacht
Zu Beginn der Tagung am 05.04.2016 machten Vertreter des SKM Bundesverbandes auf die Bedeutung geschlechterspezifischer Beratung aufmerksam. Männer brauchen an sie gerichtete Angebote, um bei Krisen und Problemen Unterstützung zu finden. Diese Angebote werden zurzeit ausgebaut.

(SKFM DÜW) Am 23. März 2016 wurde im Kreishaus Bad Dürkheim zwischen 15 und 18 Uhr die Neuauflage der Notfallmappe ausgegeben. Es handelt sich um eine Sammlung wichtiger persönlicher Informationen, die außerdem Vordrucke für die Erstellung von Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen beinhaltet.

(SKFM RPK) Am 17.03.2016 fand die diesjährige Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt. Neben den üblichen Berichten und Regularien einer Jahreshauptversammlung standen auch Satzungsänderungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Geschäftsführer Michael Neis erläuterte die Finanzlage des Vereins. Die beiden Querschnittsmitarbeiter Christine Traxel und Peter Oestringer ließen das vergangene Jahr in Wort und Bild Revue passieren.

(SKFM DV) Im Rahmen der 10.  Bundeskonferenz der BtG- Fachreferenten der verbandlichen Caritas in Fulda hielt Professor Reiner Adler einen Vortrag zur Zukunft der Betreuungsvereine aus soziologischer Sicht. Er sieht die Betreuungsvereine als zivilgesellschaftlichen Kern des Betreuungswesens, die im Gegensatz zu den übrigen Akteuren ohne hoheitliche Aufgaben sowohl für ehrenamtlich Engagierte als auch für Betreute Bürgerrechte schützen und Partei ergreifen sollen.Die Vereine sollten moralische Dialoge im Hinblick auf Widrigkeiten im Betreuungswesen in Gang bringen und im Rahmen der Information zu Vorsorgemöglichkeiten Familienstrukturen stärken.

 (08.03.2016 SKFM-SÜW) Der SKFM-Betreuungsverein für den Landkreis Südliche Weinstraße informiert zum Thema "Rechtzeitig Vorsorge treffen ! - Wer hilft mir, wenn ...?  - Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung". Referent Michael Falk, Geschäftsführer des SKFM-SÜW e.V., stand mit Impulsvorträgen an zwei Info-Abenden im Februar in St. Martin und Anfang März in Göcklingen zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Rückfragen zum gesamten Themenbereich zur Verfügung. Es entstanden jeweils mit großer Beteiligung differenzierte Diskussionen zur Vorsorgevollmacht und insbesondere zum ethischen Thema "Patientenverfügung".

(SKFM LU/RPK) Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine in Ludwigshafen, Frankenthal und dem Rhein-Pfalz-Kreis hat ihr neues Öffentlichkeitskonzept vorgestellt.
Unter dem Motto "Ihr Mut schafft Perspektiven" tritt die Arbeitsgemeinschaft künftig an die Öffentlichkeit heran.

(SKFM LU) Am vergangenem Freitag kamen ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer im LichtPunkt Ludwigshafen (Passantenseelsorge) zusammen, um der im vergangenem Jahr verstorbenen Betreuten zu gedenken und Abschied zu nehmen. Der ökumenische Gottesdienst wurde durch den Seelsorger des LichtPunkts, Joachim Lauer und SKFM Geschäftsführer Martin Schoeneberger gestaltet.

(SKFM DV) Das Betreute Wohnen lud am 16.12.15 seine Klienten mit Betreuern zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier und Jahresabschluss ein. Bei gutem Essen in schöner Umgebung konnte das Jahr 2016 besinnlich ausklingen. Es wurden Geschenke überreicht und Gedichte vorgetragen. In diesem Rahmen konnten Alle das vergangen Jahr nochmals Revue passieren lassen. Auch die Klienten des Betreuten Wohnens ließen es sich nicht nehmen, mit kleinen Präsenten ihre Betreuer und die Mitarbeiter zu überraschen.

(SKFM DV) Nachdem Frau Klein mir gestern zwei Erdmänner vorgestellt hat, versprach Sie mir beim Abendessen, mich am nächsten Tag mit zum Jahresabschlusstreffen der SKFM Vereine in der Diözese zunehmen.
Am nächsten Morgen war ich doch sehr aufgeregt, sollte ich doch heute ganz vielen SKFM`lern begegnen. Wir fuhren zum Veranstaltungsort „Haus des Gastes“ in Dahn, das mitten im schönen Pfälzerwald liegt. Dort wurde ich direkt herzlich empfangen.